Verstopfung | Fragen zur Gesundheit

Tag Archives: Verstopfung

Was gehört in eine Hausapotheke

Neben die Standartvorgaben sollte eine gute Hausapotheke auch auf den individuellen Bedarf zugeschnitten sein. Wenn Sie dahingehend Hilfe brauchen, können Sie sich auch an Ihre Apotheke wenden. Ein Ausnahmefall bildet die Planung bei Reisen in exotische Länder. In diesem Fall sollten spezielle Medikamente eingeplant werden.

Arzneimittel / Individuelle Arzneimittel

  • Schmerz- und Fiebertabletten
  • Erkältungsmittel gegen Husten, Halsschmerzen, Schnupfen
  • Tabletten gegen Durchfall
  • Tabletten gegen Verstopfung
  • Mittel gegen Sodbrennen
  • Mittel gegen Blähungen und Völlegefühl
  • Mittel gegen Übelkeit und Magendrücken
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Wund- und Brandgel
  • Mittel zur Entgiftung

Individuelle Arzneimittel sind Medikamente, die der Arzt nur bei der Behandlung von Krankheiten verschreibt, also auch für den Dauergebrauch bestimmt sind.

Verbandmittel

  • Mullbinden, 6cm Breite
  • Mullbinden, 8cm Breite
  • 2 elastische Binden
  • Verbandklammern
  • Verbandpäckchen, klein, mittel, groß
  • Rolle Heftpflaster
  • Pflaster und Pflasterstrips
  • Verbandwatte
  • 2 Dreiecktücher
  • 6 Sicherheitsnadeln
  • 1 Splitterpinzette
  • 1 Verbandschere
  • Gummi- oder Plastikhandschuhe 

Krankenpflegeartikel

  • Fieberthermometer 
  • Mundspatel
  • Gummi- oder Lederfingerling 
  • Desinfektionsmittel 
  • Wärmflasche

Sonstiges

Notfalladressen und die dazugehörigen Telefonnummern:

  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Krankenhaus
  • Vergiftungszentren
     

Was in eine Hausapotheke gehört


Wann spricht man von einem Herzinfarkt?

Von einem Herzinfarkt spricht man, wenn sich die Blutgefäße des Herzens (Koronargefäße oder Herzkranzgefäße) verschließen. In der Folge wird der Herzmuskel nicht mehr mit genug Sauerstoff versorgt und kann seine Aufgabe nicht mehr erfüllen. Sollte die Durchblutung nicht in kürzester Zeit wiederhergestellt werden, stirbt das entsprechende Muskelgewebe ab. Die Symptome eines Herzinfarkts können je nach Größe und Ort starkt variieren.

Herzinfarkt – So kommt es dazu

Der Herzinfarkt, medizinisch auch Myokardinfarkt, ensteht durch eine Verstopfung der Herzkranzgefäße. Die betroffene Stelle kennzeichnet sich oftmals durch eine bereits verengte Arterie. Innerhalb kürzester Zeit führt der Verschluss dazu, das der Herzmuskel (Myokard) nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird. Wenn nicht schnell eine entsprechende Behandlung eingeleitet wird, droht der befallenene Herzmuskelteil abzusterben. Daher ist ein Herzinfarkt immer ein Notfall und muss so schnell wie möglich behandelt werden.

Herzinfarkte kommen vorwiegend in den westlichen Industrieländern vor. In Deutschland erleiden jährlich etwa 280.000 Menschen einen Myokardinfarkt. Ursachen dafür sind in den weitaus meisten Fällen Übergewicht, Rauchen und Bewegungsmangel. Die richtige Therapie, gerade im Alter, besitzt dann eine große Bedeutung. Vorsorge und Behandlung , tun Sie etwas für Ihre Gesundheit.