Fragen zu Medikamenten

Fragen zu Medikamenten – Teil 1

Wenn Ihr Doktor ein Medikament verschreibt oder Sie ein Rezept in der Apotheke einlösen, dann kann es sein, dass Sie nicht immer wissen was Sie da einnehmen und vor allem wie Sie es einnehmen müssen. Natürlich fehlt Ihnen das Hintergrundwissen, doch gerade Sie müssen Bescheid wissen. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihrem Arzt und Apotheker ein paar Fragen stellen.

Wofür nehme ich das Medikament und wie funktioniert es?

Nehmen Sie nie ein Medikament ein, ohne zu wissen, warum Sie es eigentlich nehmen. Wenn Sie wissen, was das Medikament bewirkt, tun Sie sich auch leichter mit der Einnahme. Wenn Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker in leicht verständlichen Worten erklärt, wie das Medikamentwirkt , erhalten Sie einen Einblick über die Möglichkeiten, aber auch die möglichen Nebenwirkungen, die durch das Medikament auftreten können.

Wie und für wie lange nehme ich das Medikament ein?

Sie sollten bei der Einnahme ein paar wichtige Punkte beachten. Zunächst ist die Dosis des Medikaments wichtig. Diese ist meist vom Körpergewicht und der Schwere der Erkrankung abhängig. Damit das Medikament optimal wirken kann und möglichst geringe Nebenwirkungen auftreten, kann die Art der Einnahme entscheidend sein. Dazu gehört die Tageszeit, ob man das Medikament zum Essen einnimmt oder auf nüchternen Magen, aber auch, ob das Medikament als Tablette, Pulver, Zäpfchen oder auf anderem Wegeeingenommen wird . Die Länge der Einnahmezeit hängt ebenfalls von der Schwere der Erkrankung und dem möglichen Verlauf ab. Manche Medikamente werden sehr lange eingenommen, bei anderen reicht eine relativ kurze Zeitspanne. 

Was mache ich, wenn ich einmal vergessen habe das Medikament einzunehmen?

Sollten Sie einmal zu wenig eingenommen oder eine Einnahme vergessen haben, holen Sie die versäumte Dosis nicht nach. Die gilt für die meisten Medikamente.  Bleiben Sie im festgelegten Einnahme-Schema und nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge des Medikaments ein. Setzen Sie die Behandlung einfach unverändert mit der verordneten Dosis fort.

Wann darf ich das Medikament nicht nehmen?

Unter Umständen dürfen Sie ein bestimmtes Medikament nicht einnehmen. Der häufigste Grund ist eine Medikamentenunverträglichkeit oder Allergie auf einen der Bestandteile eines Medikaments. Auch bei bestimmten Erkrankung ist die Einnahme diverser Medikamente verboten, da die Erkrankung durch das Medikament verschlimmert werden könnte.

Wie muss ich das Medikament aufbewahren?

Für die meisten Arzneimittel gilt: Lagern Sie das Medikament bei normaler Raumtemperatur und bewahren Sie es in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf. Arzneimittel sollten in jedem Fall für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht mehr nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum. Entsorgen Sie alte Medikamente am nicht über den Müll, sondern liefern Sie sie in der Apotheke ab.

Wie erkenne ich, ob das Medikament wirkt?

Bei Erkrankungen mit typischen Symptomen wie Schmerzen, Fieber oder auch Übelkeit merken Sie recht schnell, ob das Medikament anschlägt oder nicht. Sollte sich am Gesamtbild nichts ändern, sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Es gibt aber auch Erkrankungen, welche Sie nicht oder nur wenig spüren, wie z.B. ein erhöhter Blutdruck. Dann kann es vorkommen, dass sich die Krankheit zwar bessert, Sie aber nichts davon merken. Erst wenn Sie erneut den Arzt aufsuchen sehen Sie eine Verbesserung, z.B. an den Blutdruckwerten oder an bestimmten Laborwerten nach einer Blutentnahme.

Fragen zu Medikamenten – Teil 1
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Verwandte Beiträge

Teile mich...