Fragen zu Medikamenten - Teil 2

Fragen zu Medikamenten – Teil 2

Was sind die häufigsten und gefährlichsten Nebenwirkungen des Medikaments?

Bei der Einnahme von Medikamenten können eine ganze Reihe von Nebenwirkungen auftreten. Die Art und Schwere der Nebenwirkung hängt zum Teil von der Dosierung, also der Menge des Medikaments ab. Des Weiteren können Nebenwirkungen bei jedem Menschen sehr unterschiedlich ausfallen. Bei dem einen fallen die Nebenwirkungen sehr stark aus, beim nächsten treten sie so gut wie gar nicht auf. Jeder Mensch reagiert anders. Das gilt auch dafür, wie der Körper mit Medikamenten umgeht. Wenn nach der Einnahme eines Medikaments plötzlich Beschwerden auftreten, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen, um herauszufinden, ob das Problem durch das Medikament kommt kann.

Wie verträgt sich das Medikament mit Lebensmitteln und anderen Medikamenten?

Es gilt, dass Medikamente untereinander interagieren. Es kann also durchaus sein, dass sich das neue Medikament nicht mit einem anderen Medikament verträgt, welches Sie bereits einnehmen. Dabei muss es sich nicht nur um verschreibungspflichtige Medikamente handeln, sondern es kann auch eine unerwünschte Wechselwirkung mit einem frei in der Apotheke erhältlichem Medikament auftreten. Informieren Sie daher stets Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie ein neues Medikament einnehmen.

Ersetzt dieses Medikament eines meiner anderen Medikamente?

Es gibt Situationen in denen Sie mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen, die nicht nur gegen die gleiche Erkrankung helfen, sondern auch die gleiche Wirkung haben. Eine solche doppelte Dosierung, auch wenn der name des Medikaments anders lautet, kann für Ihren Körper eine große Belastung sein. Wenn Ihr Arzt Ihnen ein neues Medikament verschreibt, sollte er unbedingt wissen, welche anderen Medikamente Sie bereits nehmen. Dabeiist es egal, ob es sich um verschreibungspflichtige Medikamente oder frei erhältliche Medikamente handelt.

Beeinflusst das Medikament meinen Alltag?

Jedes Medikament hat eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen. Auch wenn es diese Aufgabe erfüllt, kann es andere Körperfunktionen beeinflussen. Wenn ein Medikament Ihr Reaktionsvermögen oder geistige Fähigkeit einschränkt, sollten Sie unbedingt angemessen reagieren und Rücksicht auf Ihre täglichen Aufgaben nehmen. In den meisten Fällen hat der empfohlene Dosisbereich keine Einschränkung der Konzentration oder des Reaktionsvermögens zur Folge.

Kann ich dieses Medikament während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?

Egal, ob ein Medikament in der Schwangerschaft oder Stillzeit genommen werden darf oder nicht, sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Einnahme des Medikaments sprechen. Bei vielen Medikamenten wird von einer Einnahme entweder abgeraten oder sogar darauf hingewiesen, dass schwere Schäden am ungeborenen Kind oder der Mutter auftreten können. Das Problem ist für Ärzte, dass Sie oft gar nicht wissen, ob und welcher Schaden auftreten kann, da es dazu keine Untersuchungen gibt. Manche Medikamente sind für die Mutter allerdings so wichtig, dass man versucht eine Lösung zu finden, bei der die Mutter behandelt werden kann, ohne dass die Gesundheit des Babys gefährdet ist.

Was mache ich, wenn ich zu viel von dem Medikament genommen habe?

Wenn Sie das Gefühl haben oder wissen, dass Sie Ihr Medikament in zu großen Mengen oder eine zu hohe Dosis eingenommen haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Es kann vorkommen, dass sich eine Überdosierung mit Beschwerden wie Übelkeit, Schwindel oder auch Bewusstseinseinschränkung bemerkbar macht. Möglich ist aber auch, dass Sie von einer Überdosierung zunächst nichts merken, einige Organe allerdings einen massiven Schaden davon tragen. Bei einigen Medikamenten gibt es Gegenmittel, die den Effekt der Überdosierung aufheben oder abmindern.

Teile mich...